Katz und Maus

Ein einfaches kurzes Spiel, ohne Material und Vorbereitung - mit dem du also wunderbar Zeit überbrücken kannst.

Während der Romwallfahrt gibt es immer wieder mal Zeiten zum Überbrücken: während der Busfahrt, beim Warten in einer Schlange, beim Warten auf den Beginn des nächsten Programmpunktes, ... Katz und Maus kann helfen, die Zeit lustig zu bespielen: 

So geht's: 

Alle Minis stellen sich im Kreis auf.

Nun wird ein Mini ausgewählt, der die Katze spielt und ein Mini, der zur Maus wird. Die Maus stellt sich in die Kreismitte, ihrem Mauseloch, und die Katze geht außerhalb des Kreises. Alle anderen Minis fassen sich an den Händen.

Nun beginnt die Katze und ruft: „Mäuslein, Mäuslein, komm heraus!“ 
Die Maus antwortet: „Nein, ich komme nicht heraus!“ 
Darauf die Katze: „Sonst kratz ich dir die Augen aus!“ 
Die Maus: „Dann spring ich schnell zum Loch hinaus!“
Die Minis im Kreis heben nun die Arme hoch, damit die Maus aus ihrem Mauseloch kann. Die Katze versucht die Maus zu fangen und jagt ihr hinterher. 
Zurück in das rettende Mauseloch gelangt die Maus nur, indem sie zwischen zwei weiteren Minis mit erhobenen Händen wieder hindurch schlüpft. 
Du kannst das Spiel solange spielen, bis jeder einmal Katze oder Maus war. Falls deine Minis dann immer noch Lust haben, 
kannst du die Sieger der jeweiligen Runden nochmal gegeneinander antreten lassen. 

 

Autorin: Lena Oberlader für die Romwallfahrt 2018

Als Favorit speichern

Beitrag teilen

Beitrag herunterladen / drucken

Ähnliche Beiträge