Einflussreihe

Bei dieser Methode können die Minis reflektieren, welche Rolle sie in der Gruppenstunde eingenommen haben und wie viel sie beigetragen haben.

So geht's: 

  • Alle Minis stellen sich in einer Reihe auf. Die Reihenfolge soll widerspiegeln, wie viel jede Person bei der vorangegangenen Übung zum Lösungsprozess beigetragen hat.
  • Am einen Ende steht also die Person, die den größten Einfluss auf den Lösungsprozess hatte, am anderen Ende diejenige mit dem geringsten Einfluss.
  • Dabei soll über die einzelnen Positionen so lange verhandelt werden, bis alle mit ihrer Platzierung einverstanden sind.
  • Wenn die Reihe fertig ist, könnt ihr folgende Fragen stellen:

 
Wie zufrieden bin ich mit meiner Position?
Wo würde ich gerne stehen?
Wo befinde ich mich im Alltag?
Wann und in welchen Situationen finde ich mich am anderen Extrem?
 
 
Wichtiger Methodenhinweis:

  • Schätzt eure Gruppe ein, ob sie mit dieser Reflexionsmethode klarkommt.
  • Bei Gruppen mit großem Konfliktpotenzial oder Außenseiter kann diese Methode fehl am Platz sein.
  • Bei Gruppen, die bereits gut und reflektiert miteinander arbeiten, kann diese Methode hingegen wichtige neue Erkenntnisse bringen. 

 
Autor: Eine Methode der Fachstelle Minis Freiburg, www.mehr-als-messdiener.de

Als Favorit speichern

Beitrag teilen

Beitrag herunterladen / drucken

Ähnliche Beiträge