Welcher Platz tut mir gut?

Diese Übung zu Nähe und Distanz zeigt, dass jeder Mini unterschiedliche Bedürfnisse nach Nähe und Distanz hat - und auch haben darf!

Welcher Platz tut mir gut?
Für diese Übung wird viel Platz benötigt. Zwei Kleingruppen bilden. Die Gruppen stellen sich in einem Abstand von ungefähr drei Metern gegenüber. Sie bewegen sich nun langsam aufeinander zu. Wenn es nicht mehr weiter geht, gehen sie wieder schrittweise auseinander.
 
Auswertung:
Wie habt ihr euch gefühlt? Wo war der beste Platz? (Hinweis: kann auch weiter als drei Meter sein.) Jeder sucht sich anschließend seinen besten Platz.  - Es kann zu Unstimmigkeiten bzw. Unterschieden kommen! Der Eine möchte mehr Nähe/Distanz als der andere. Dann thematisieren und erklären

 

Autorin:  Rebekka Breimaier.

Als Favorit speichern

Beitrag teilen

Beitrag herunterladen / drucken

Ähnliche Beiträge