Ich bin Christ - na und?

Religion ist heute etwas ganz privates. Umso spannender, wenn man mal auf der Straße nachfragt…

Dauer: ca. 4,5 Stunden
Teilnehmerzahl: 6-15
Alter: 12-16 Jahre


Benötigtes Material:

  • Plakat
  • Stifte
  • DIN A 4-Papier
  • Tennisball

 
Ablauf:
 
Einstieg

  • Die Minis stellen sich in einen Kreis.
  • Die Gruppenleitung wirft den Tennisball zu einer Person. Diese sagt kurz, was ihrer Meinung nach das Christsein ausmacht. Dann wirft sie den Ball zu einer beliebigen Person.
  • Der Ball wird solang weitergeworfen, bis alle dran waren. Die unterschiedlichen Meinungen werden gesammelt auf ein großes Plakat geschrieben.

 
Vorbereitungen für die Interviews

  • Die Minis erstellen Fragebögen zum Thema „Warum bist du/sind Sie Christ?“ Dabei sollten verschiedene Ankreuzfragen aufgeschrieben werden, die die Auswertung am Schluss einfacher machen. Optimal wären fünf bis sechs Fragen. Beispielfragen finden sich im Anhang.
  • Die Gruppe legt fest, wie viele Personen befragt werden sollen, und wie lang dazu Zeit ist.
  • Die Gesamtgruppe wird in Kleingruppen zu je drei Personen eingeteilt.
  • Anschließend wird darüber gesprochen, wie die Minis die Passanten ansprechen.

 
Durchführung der Interviews

  • Jede Gruppe stellt sich nun auf einen belebten Platz, zum Beispiel in die Fußgängerzone oder vor einen Supermarkt.
  • Passanten, die sich interviewen lassen wollen, können die Fragebögen ausfüllen.
  • Danach werden die Ergebnisse im Gruppenraum zusammengetragen. Die Minis vergleichen die Antworten miteinander und fassen sie zusammen. Dazu können sie Strichlisten machen, wie oft eine Antwort angekreuzt wurde.

 
Abschluss

  • Die Antworten der Minis vom Anfang werden mit dem Gesamtergebnis verglichen. Was ist ähnlich? Was ist anders?
  • Anschließend kann noch darüber diskutiert werden, warum es Unterschiede gibt.

 
 
Methodenhinweis:
Bei Interviews auf Privatgelände, also zum Beispiel vor Supermärkten, muss die Erlaubnis des Betreibers eingeholt werden.
 
 
Anhang: Beispielfragen

  • Das Wichtigste im christlichen Glauben ist für mich:
    • Die heilige Dreifaltigkeit
    • Die Gemeinschaft
    • Die Kirche
    • Die Botschaft der Bibel
  •  Ich bin Christ, weil...
    • … man mich so erzogen hat
    • … ich an Gott glaube
    • … ich die Gemeinschaft in der Gemeinde mag
    • … ich weiß nicht genau, warum
  • Wie wichtig ist Christsein für mich im Alltag?
    • 1 (total unwichtig)
    • 2
    • 3
    • 4
    • 5 (sehr wichtig) 

 
 
Autor: Eine Methode der Fachstelle Minis Freiburg, www.mehr-als-messdiener.de

Als Favorit speichern

Beitrag teilen

Beitrag herunterladen / drucken

Ähnliche Beiträge